Kinderkino: Der kleine Maulwurf


Kinderkino und Kuchen in der SpukKommune.
Sonntag 21 Februar ab 15:00 Uhr.

Der kleine Maulwurf
Der kleine Maulwurf ist eine tschechische Zeichentrickserie. Sie wurde 1957 vom Prager Zeichner Zdeněk Miler erschaffen. Miler suchte für einen Film über die Verarbeitung von Flachs nach einer Zeichentrickfigur, und stolperte, der Legende zufolge, über einen Maulwurfshügel. So entstand der Film „Wie der Maulwurf zu seiner Hose kam“, mit dem Miler den Silbernen Löwen in Venedig gewann. Die besten Freunde des kleinen Maulwurfs sind der Hase, der Igel und die Maus. In den Filmen wird dem Leben in der Natur auch die Umwelt in der Stadt gegenübergestellt, sowie dem naiv-kindlichen Leben der Tiere der Alltag der Menschen.
Seit 1963 war der Maulwurf regelmäßig im tschechoslowakischen bzw. später tschechischen Fernsehen zu sehen. In der tschechischen Originalfassung heißt der Maulwurf „Krtek“. Er war dort der Star des tschechischen Sandmännchens, des Večerníček. In insgesamt 80 Ländern der Erde wurde der kleine Maulwurf zum Erfolg. Bekannt wurde die Figur im Westen Deutschlands durch Die Sendung mit der Maus unter dem Namen "Willi". Die Musik wurde von Miloš Vacek, ab 1974 von Vadim Petrov komponiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten