Kartonbuch Projekt


Dieses Wochenende findet das Kartonbuchprojekt in der SpukKommune statt, das von dem Kartonbuchverlag PapperLaPapp organisiert wird. Es gibt Dokuprojektionen, Workshops zur Herstellung, eine Bücherausstellung und eine Lesung. Wir warten auf euch mit viel Karton und Büchern.
Die Aktivitäten verteilen wie folgt auf die unten aufgelistete Tage.

Freitag 22 Januar ab 20:00
Vorführung: Yerba Mala, 2007. Bolivia-España. Regie: Colectivo 7. Debruch: Colectivo 7 & Yerba Mala Cartonera. Sprache: Spanisch.
Sinopsis: Yerba Mala (dt.: Unkraut) ist ein Dokumentarfilm, der - neben der eingehenden Auseinandersetzung mit dem jungen Verlag Yerba Mala Cartonera aus El Alto - in die Verlagsbeziehungen des Landes eindringt, die Debatte über die Gründe für die literarische Heterogenität (ästhetisch, kommerziell und thematisch) öffnet und einen Blick von außen auf die kulturelle Realität in Bolivien bietet. Die Zeugnisse im Dokumentarfilm kreisen immer wieder um das Medium Buch und die Probleme der Verlage in Bolivien und tragen somit dazu bei sich in die 'bolivianische' Literatur zu vertiefen und sie zu verstehen. Der Verlag Yerba Mala Cartonera recycelt Karton, um daraus in der konfliktreichen Stadt El Alto (Bolivien) handgefertigte Bücher zu machen. Demokratisierung der Kultur, Selbstverwaltung des Volkes und literarisches Schaffen sind die Eckpfeiler des Projektes, dessen Ziel es ist, den einfachen Leuten Kunst näher zu bringen.

Samstag 23 Januar ab 17:00
Workshop: Wie Kartonbücher herstellen?
Mit diesem Workshop werden den Teilnehmern Techniken, wie ein Kartonbuch herstellt wird. Die Teilnehmer haben die Möglichkeit Bücher mit Texten von Kartonbuchautoren wie Timo Berger, David González, Raúl Hernández, María Paz Levinson, Stan Lafleur und Ron Winkler herzustellen oder Bücher mit eigenen Inhalten zu machen.

Sonntag 24 Januar ab 19:00
Kartonbücherausstellung und Lesung von Timo Berger, Ivo do Carmo, Ron Winkler und María Paz Levinson.
Timo Berger geboren 1974 in Stuttgart. Er veröffentlichte Erzählungen und Lyrik in Zeitschriften (u.a. ndl, lauter niemand). Bisher erschienen u.a.: Sex and Sound (Eloísa Cartonera 2004), Erinnerungen an die Regionalliga (Parasitenpresse 2005), Kafka und ich (SuKuLTuR 2006), Neu Chicago (Eloísa Cartonera 2007) und zuletzt in der Lyrikedition 2000 Ferne Quartiere (2008).
Ivo do Carmo geboren 1979 in Lissabon. Abschluss des Studiums der Philosophie an der Universidade de Lisboa; “Zitty” Verkäufer; Gärtner in Berlin -Lantelmé Garten- und Landschaftsbau; Preis “Jovens Criadores 2008” (“Neue Talent 2008”) für Literatur mit dem Buch Do Turismo e da Alma.
Ron Winkler wurde 1973 geboren. Studium von Germanistik und Geschichte in Jena. Tätigkeiten als Redakteur und Lektor. Derzeit freier Schriftsteller und Übersetzer. Lebt in Berlin.
María Paz Levinson wurde 1978 in San Carlos de Bariloche, Patagonien, geboren. Sie veröffentlichte die Gedichtbände Ojos o luces (1998) und Blume (2000) in den Ediciones del Diego, Buenos Aires, und eine Übersetzung des Gedichts The Dancer von H.D.. Gedichte von ihr erschienen in Zeitschriften und Anthologien, u.a. in Nunca nunca quisiera irme a casa (Buenos Aires) und Revista de Belleza y Felicidad (Buenos Aires).

Keine Kommentare:

Kommentar posten